Meta





 

Archiv

theater & viel mehr

hab ja schon ewig nicht mehr geschrieben. waren heute im puppentheater: der gestiefelte kater in der sophienstrasse. es war sehr schön gemacht. es war rappelvoll und alon und seine ma kamen noch. konnte grad noch die sitzplätze freihalten. die beiden kleinen kamen aus dem staunen gar nicht mehr heraus. und haben sehr wohl begriffen, dass der zauberer sich zuerst in einen löwen und danach in eine maus verzaubert hat. der kater hat sie dann gefressen. das klingt grausam, war aber nicht so schlimm, weil der zauberer eh doof war. anschließend haben alle noch einen lolli bekommen. der mann vom theater war sehr nett und wir werden 100%ig es weiterempfehlen und wieder hingehen. es wurde nie langweilig und wenn ist immer was aufregendes passiert. zb. wurden wir auch mit wasser nass gespritzt. echt schön gewesen. anschließend sind wir in die milchbar und haben für die kleinen ein vanilleeis und für uns fritzlimo und latte macchiato bestellt. sind dann rüber zum spielplatz. kim hat gleich seine schuhe im kies ausgezogen. die wollte er aber später wieder anziehen, weil es doch zu hart im kies war. es hat immer wieder etwas geregnet, weil es ja seit wochen nur regnet und als wir eine sekunde nicht hingeschaut haben haben wir die kleinen in einer großen matschpfütze springen sehen. kim war von oben bis unten voll mit matsch. seine schuhe sehen aus wie aus einer waschmittelwerbung für sehr starken schmutz oder wie die von dem peanutstyp der immer eine dreckswolke um sich hat. sie sind auf jeden fall 1 mal gründlich mit schlamm überzogen. kim und alon sind ein riesiges rutschengerüst hoch und runtergeklettert. oben haben sie sich dann vor alle hingestellt und gebrüllt wie löwen. das war sehr niedlich. kim hat mal aus dem stand heraus einen stunt gemacht, was sehr lustig aussah. kim wollte dann umbedingt noch was essen, aber ich hatte gar nichts dabei. c. hat dann kleine hörnchen und banane gezaubert und kim war totunglücklich als diese geteilt wurde. er hasst es wenn die sachen plötzlich kleiner sind als zuvor. apropo klein: kim ist nun ein großer. in seiner kita gibt es nun neue kleine kinder seit heute. bin mal gespannt wie die alle so aussehen. alle kinder haben dafür einen papierschmetterling mit gummibärchen bekommen. echt sweet was sich die erzieher so einfallen lassen. seitdem ich in der kita angesprochen hab, dass kim sich nicht wohl fühlt sind alle sehr nett und kims neurodermitis ist fast weg. unglaublich, oder? morgen gehen wir in einen tanzkurs gegenüber in einer musicalschule. da waren wir letztes jahr schon mal, aber da war er glaub ich noch zu klein. mal sehen wie es jetzt läuft. hab ernsthaft mal überlegt mit ihm yoga zu machen. einfach um ihm und auch mir zu zeigen wie er sich beruhigen lässt. eigentlich hab ich mit ihm keine probleme. er ist eigentlich ganz lieb. nur manchmal will er seinen kopf durchsetzen. und wenn das nicht grade an der strasse rumrennen heißt ist es ja auch ok wenn er mal seinen kopf durchsetzen kann. aber er muss auch lernen, dass es nicht alles gibt. im supermarkt und am hackeschen markt hatte er heute jeweils einen sitzstreik. entweder verabschiede ich mich dann von ihm und winke, weil er ja da bleiben will (im zeitungsladen). dann rennt er mir dann weinend ängstlich hinterher oder ich geh zu ihm und reich ihm meine hand wenn er weinend auf dem kalten supermarktboden liegt. im dreck. oh man. alles schaut. aber was soll man tun...so ist das leben und meistens bekomm ich tröstende und wissende blicke zugeworfen. dann ist es gar nicht mehr so schlimm. kim schläft jetzt seit fast 1 monat bei mir im bett. er hat große angst vor monstern. keine ahnung was ich noch tun soll. und ob das wirklich wahr ist. aber ich glaub schon. er hat sich mal ganz fest an mich geklammert und fast gezittert. er hat wirklich angst, dass sie tatsächlich da sind. vorhin hatte er auch angst vor dem zauberer aus dem puppentheater. der sah auch unheimlich aus. aber das konnte ich vorher nicht wissen und ich konnte ihm ja auch nicht die augen zuhalten während der vorstellung. aber hatte da schon gedacht, dass er sicher wieder davor angst haben wird in der nacht. er ist heute auch erst wieder um 23.10 eingeschlafen. selbst in meinem bett. das ist eindeutig zu spät, aber was soll ich tun...er schnullert davor ewig im dunkeln und egal ob ich mich zu ihm lege im dunkeln oder wenn ich am computer bin und was lese oder hörspiel oder wenn ich nicht da bin. er schläft immer so spät ein. jetzt brauch ich wirklich 3 zimmer. weil sein bett wird ja nicht genutzt. hab schon überlegt, ob ich ihm zum geburtstag ein hochbett schenken soll. aber er sagte schon, dass er nur in mamas bett will. seinen duna müssen wir auch noch abgewöhnen. ich hoffe wir schaffen es, dass er ihn erst mal nur noch zum schlafen nimmt. tut mir so leid..er liebt ihn momentan sehr und braucht ihn auch...immer wenn er weint oder ich was verboten hab tröstet er ihn. da kann ich ihm doch den jetzt nicht wegnehmen...in der kita schläft er allerdings ohne duna...

pipi & co

kim rennt nun immer aufs töpfchen wenn er muss. letzens hat er aber auf dem spielplatz einfach seine hose runtergezogen und in den sand gemacht. mittendrin. heute hat er das auch gemacht. aber hinter uns in den busch. trotzdem war es relativ zentral. bin immer ganz überrascht wenn er ihn sehe wie er da so selbstbewusst steht. aus der kita sind die klamotten meistens nass. passiert mir nur noch sehr selten wenn gar nicht. wenn er pipi muss und wir unterwegs sind und es grad keine möglichkeit gibt im auto anzuhalten ist es doof. da geht es schon mal in die hose. ansonsten ist es ok. das höchste war am tag bisher 3 mal in wenigen stunden umziehen. da war ich aber am ende auch etwas genervt. bin froh, dass sommer ist. wir stehen so oft nackig zwischen autos auf der strasse oder in den büschen und ziehen uns um. im winter haben wir das thema vielleicht dann schon intus. er macht es auf jeden fall sehr toll und ich bin sehr begeistert was er alles schon kann. was auch lustig ist, dass alon heute auch meinte, dass er 13 ist und in die schule geht. kim ist auch immer 5 bis 7 und geht in die schule...wenn die wüssten was sie dort erwartet...

schwarze luftballonmotorräder & mehr

die letzten tage hat es viel geregnet. wir hatten deswegen oft eine matschparty und die schuhe haben jeweils gut den waschmaschinengang überlebt. gestern haben wir uns mit luke und angelique getroffen im kiezkind. und heute waren wir auf vielen spielplätzen. kim hat am abend beim einschlafen mich gefragt was die tiere essen. was essen nashörner und elefanten und haie und wenn haie fische essen was essen fische und wenn fische krebse essen was essen krebse und was essen mamas. das fand ich sehr lustig. und was essen kimis kam natürlich auch. das kann er sicher am besten beantworten: gemüse! er schläft immer noch am liebsten in mamas bett, weil es ja überall monster gibt. wir sprühen mit antimonsterspray und ich durchforste alles nach monstern, die es ja nicht gibt. aber nach 5 min kommt er immer in mein bett und schlummert dann auch immer ganz seelig schnell ein nachdem er seine füße in meinen beinen verschlungen hat. morgen treffen wir mimi und opa in potsdam und machen eine bootsfahrt. björn war heute auch kurz da weil ich einen termin im fussbadcafe hatte. er war kurz mit kim auf dem spielplatz und anschließend sind wir drei um die zionskirche gelaufen und dann noch mal kurz rein. das war wirklich sehr schön. ach, und auf einem spielplatz war ein clown und der hat aus luftballons blumen gebastelt. kim hat ein scharzes motorrad bekommen und hat es überall stolz gezeigt. leider hab ich mich im auto auf das gesetzt . ich hab heute den rohbau einer neuen kita zufällig beim rumfahren gefunden damit kim einschläft. werd am montag mal gleich kontaktieren, ob es noch plätze gibt.

mitm boot ins dinoland

heute sind wir nach potsdam gefahren. mimi stand schon aufgeregt am eingang vom hotel. dann sind wir mit dem boot zum potsdamer hafen. wir sind zu einem kleinen französischen restaurant gelaufen. es gab schnitzel und pommes für kimi und pfifferlingsuppe und zander für mich. anschließend noch ein großes vanilleeis mit erdbeeren. satt sind wir mit dem taxi zum dinodschungelland gefahren. ich bin mit kimi eine gefährliche drehrutsche gefahren und autoscooter. mimi durfte auch mal mit..obwohl sie einen geschwollenen knöchel hat. sie hat auch bei einer meisterschaft in golf den zweiten platz belegt. kim beim einschlafen grad: alle leute rumpeln.

Fussball, Elfengeburtstag und Modenschau

Kim hat gestern seinen ersten Kopfball versucht. Wir waren zuerst auf den Geburtstag von R. Kleine, aber feine schicke Party im Schlosspark mit Wimpelketten und Champagner, Früchten, Kuchen & vielen Geschenken. 2 Elfen haben Kim Begleitschutz zu den Enten gegeben und das Balancieren auf dem Spielplatzseil ist eine hohe aufregende Kunst. Anschließend auflaufen der Familie im Garten von Opa und Mimi zum Grillfest. Alle passen nicht mehr an dem Tisch. Wir müssen anbauen. Kim ist vom Planschbecken retour zum Fussballspiel und hat immer wieder jemanden gefunden der ihm ein Eis gegeben hat. (max nur 1 Eis am Tag haben wir heute um Wochen gesprengt). Kim ist nun eine richtige Quatchtante. Er verschenkt aber auch gerne Blumen oder Gummibärchen an alle. Steffen und Norman haben auch Gänseblümchen bekommen, wie die Mädchen und sie sich ins Haar gemacht. Kim hatte sehr viel Spass gestern. Und je mehr Leute da sind, umso besser. Er liebt das. Fussballspielen auch, aber leider ist er noch nicht schnell genug und gibt dann manchmal schnell auf und sagt: Oh manno. Er hat noch einen riesigen Maiskolben verspeist und noch die Modenschau von Annabelle mitbekommen und ist dann um halb 11 ohne Abkürzung und Buch lesen in mein Bett und eingeschlummert. Heute nacht leider zwischen Bett und Wand gefallen und kam nicht mehr alleine heraus. Und in meinem Bett ist auch wieder ein großer gelber runder Fleck. Ansonsten wird Pipi am liebsten in einem Busch oder Baum gemacht. Oder noch besser mitten auf der Wiese. Egal wo. Oder im Planschbecken oder in der Badewanne. Wenn wir drinnen sind rennt er aber brav auf sein Töpfchen.

Tüta, designkita, Orkan & werbestar

kim wird nun werbestar auf einer messe 6 x 15 meter, mehrere anzeigen und inner zeitung ist er auch. hatten ein richtiges werbeshooting. bin schon etwas stolz. hoffentlich wird er nicht entführt. mussten sogar 2 mal shooten und er war so cool und wusste gleich was er machen soll. dann hat er sich mit ein paar gummibärchen etwas aufgelockert. hat aber auch davor versucht das zu tun was wir urspr mit ihm vorhatten. und der wahnsinn überhaupt: heute hab ich die neue kita besichtigt. diese leiterin ist so herzlich, sympathisch und freundlich....ich hätte sie nur umarmen können und immer wieder sie fragen: ist das wirklich wahr? sind sie echt? kenn ja nur die griesgram-kita-leiterin. alles dort ist schrecklich. bei der neuen alles toll natürlich. sind da ja auch erst in einem monat. sie ist halt sehr emotional und trotzdem taff. sie will, dass es den kindern gut geht und ich glaube ihr und versteh mich mit ihr. bin echt happy, dass es so gut geklappt hat. hoffentlich kommen wir oben hin. dort ist es wunderschön. ih wein der alten kita keine träne hinterher. die waren so grummelig. kim fand es immer unheimlich. es kommt mir vor wie der ort wo gargamel von den schlümpfen wohnt. grau und düster mit einer dicken schwarzen wolke über dem haus. nur der garten ist schön. die kinder wirkten auch immer total verstört. endlich hab ich ihn erlöst mit einem neuen konzept, vielen räumen, vielen kindern und vielen erziehern, vielen aufgaben und vielen erneuerungen die es so noch nicht vorher gab. ich hoffe alles wird gut. dann haben wir noch einen orkan im auto überlebt. das war das schlimmste, dass ich je erlebt hab. unser auto hat gewackelt und millionen dicker eisklumpen sind aufn rangerover gepoltert. dachte wir werden sicher als erstes nicht abheben, aber die andern. war wie in hollywood im actionstreifen. wollte eigentlich meine erste zigarette des tages rauchen und da kam der sturm und der wind und ich bin gleich wieder ins auto gewetzt. war in etwa so wie in der waschanlage. danach waren wir mit niclas und robert beim spanier und haben leckere tapas gegessen. kimi hat auf der bank zu spanischer musik getanzt und am ende gesagt, dass wir zahlen wollen. der wirt hat gefragt, ob er auch geld hat. war echt supersweet. kimi sagt immer wenn ich von der arbeit komme: "mama, wieder da" und fasst mir ins gesicht. grad bin ich in berlin und kimi in hanau. ich fahr aber morgen wieder. mimi passt auf ihn auf. die ist ganz unglücklich, weil die baumkrone durch den orkan zerstört wurde. den ganzen tag wurde der baum zersägt, weil der sicher 5 meter lang war. kimi wollte ständig nach bad wilhelmsbad und meine mutter hat innerlich geweint. 2 große bäume wurden schon durch käfer zerstört und nun noch die eiche. das ist wirklich traurig. meine ma möchte gerne einen ginko pflanzen. oder eine kastanie oder ahorn. morgen fahr ich wieder zurück. am sonntag wollen wir was gemeinsam machen. letztes wochenende waren wir bei dem großen feuerwehrfest.kimi saß in der riesigen feuerwehr mit einem kinderfeuerwehrhelm. er durfte mit dem schlauch plastikfeuer umspritzen. es gab viele alte feuerwehrautos und kimi fand den traktor am besten. am schluss wurde kim noch ein stern auf die backe gemalt. auf jeden fall bin ich wahnsinnig gespannt wie die kita aussieht wenn wir am 1.10 dort anfangen können. mit dem auto bin ih heute hingewetzt und hab 5 min gebraucht. also keine wirklich entfernung. zudem ich ja eh dahin ziehen will. heim laufen können wir halt nicht mehr. aber hauptsache kimi ist glücklich.