Meta





 

Archiv

yoga-tiger kim

kim ist am liebsten ein tiger. krokodil heißt nun didi und sein elefant duna. er quasselt die ganze zeit in seiner geheimsprache. klingt manchmal so als würde er uns nachmachen. total süss. seit ein paar tagen hat er nun seinen willen entdeckt. "ich sehe einen spielplatz - ich will zu diesem spielplatz" ist die devise. er rennt dann weg, versteckt sich vor mir an "sicheren" orten wie zb sein neues papphaus oder ein haus auf dem spielplatz. er versteckt sich echt gern momentan. hinter dem vorhang auch sehr gern. dann ruft er "wo bist du". es passiert momentan so viel und ich kann richtig mit ihm kommunizieren. wenn ich ihn was frage versteht er es. er kann nun sachen wieder einräumen, koffer auf und zumachen, türen aufmachen, wäsche einräumen, den kühlschrank öffnen, lichter an und ausmachen, die temperatur in der badewanne verstellen (hilfe). er läuft mit mir an der hand über die strasse. ganz schnell. sagt dabei grün. und erzählt es jedem 1000 mal. er begrüßt andauernd leute mit hallo oder sagt mitten im gespräch zu leuten tschüss und winkt. er mag ingwer und shiitake-pilze, sushi solala, aber nudeln mit gemüse und immer noch gern tomaten.

stories

war mit kim in einem kochladen weil doch der pfefferstreuer runtergefallen ist. die verkäuferin hat sich zeit gelassen und ich hatte kim auf dem arm und so wurde er immer schwerer. hab so etwas vor mich hingemurmelt und plötzlich meint kim ganz laut: MANO und schaut die verkäuferin an. die schaut in unsere richtung und kommt sofort und berät uns. das fand kim aber scheinbar langweilig denn mitten im gespräch hat er ihr gewunken und "tschüss" gesagt ! oder auch: am kollwitzplatz sind 2 spielplätze und 1 große wiese auf der immer studenten oder touristen liegen und sich ausruhen oder lesen. kim ist von spielplatz zu spielplatz gewandert und liebt ja momentan auch verwunschene orte wie zb. sträucher. da rast er immer gern durch. aber bei dem einen hat grad einer pipi gemacht denn es war nass. so meinte ich, dass wir lieber auf die wiese gehen. da hat er dann all die leute angeschaut und war total verwundert und baff und hat erst mal überlegt. dann strahlte er mich an und meinte: "heia!". etwas belustigend wieso die leute hier mitten am tag rumliegen und heia machen. dann schaute er mich wieder an und machte: PSST! und seinen finger vor sein gesicht ! und: waren heut im zirkus und kim ist pony geritten und war ganz traurig (eher ein anfall) als es vorbei war. er hat ein ganz schoenes theater gemacht mit auf dem boden schmeissen und viel weinerei. wir sind dann aber noch in den stall zu den anderen tieren (kamele, babykamele, lamas, riesenziegen und ponys). die wollte er alle fuettern. der zirkus besteht nur aus einer familie mit 3 jungs (8-12 jahre) und ein kl. maedchen (4). sonst gab es kinderclowns, hochseil-nr, kl. trapez-nr und jongliererei. (haben fast alles die kinder gemacht.)

Bilder August 2010

Post, Japaner & Jawohl

kim wird immer lustiger. Er ist ein echter Komiker. Heut hat er z.B. im Supermarkt sich einfach was geschnappt und bestimmt in den wagen geschmissen. Als ich nichts dagegen tun konnte hat er: Jawohl! gesagt! und gelacht. Er ist heute 2 mal in seinen Hochstuhl geklettert und saß dann auch drin. Er kann sich schon die Schuhe und Strümpfe ausziehen. Jacke ausziehen und sitzt manchmal auf seinem Töpfchen Waren heut bei der Post. Da ist er rumgerannt weil wir in der langen Schlange warten mussten und hat allen Leuten HALLO gesagt und anderen Kindern zugesehen und wenn Leute ihn angelächelt haben ist er schnell zu mir gerannt und hat sich schüchtern festgehalten. War gar nicht so schlimm. Nur am Schluß hab ich vergessen, dass ihm versprochen hab, dass ER das Paket abgeben kann. Es war aber so hoch. Da gab es einen kleinen Aufstand. Heute sind im Supermarkt noch die Tomaten und später die Eier runtergefallen. Es war rappelvoll und die Leute sind auf die kleinen Tomaten getreten. Haben aber auch geholfen. Sind dann mit den zwei schweren Tüten heimgerannt. Ich spiel immer das Monster, dass hinter ihm her rennt und ihn nicht erwischen kann und er rennt vor und brüllt wie ein Löwe und quietscht vor Vergnügen wenn ich ihn mit einer Tüte auf den Popo anstupse. Es ist schon sehr schön mit ihm wenn auch anstrengend. Das merk ich aber immer erst wenn ich dann daheim bin und zappenduster ist.Heute morgen war er mit Silwina wieder beim Märchenbrunnen. Das hat sie schon öfter mit ihm gemacht. Sie haben die Enten gefüttert und die Figuren angeschaut. Er hat sie echt gern und ist danach immer total gut drauf. Wir haben mit Mimi und Opa telefoniert, Nudeln mit Kirschtomaten und abends Lachs mit Shiitakepilze und Weizennudeln mit Gemüse und Hühnchen beim Japaner in der Marienburger gegessen. Wir waren allein und dementsprechend ist das Experiment ganz gut geglückt. Vorher gab es noch eine kleine Aufmerksamkeit des Hauses: gekochter Fisch mit Sesam. Davon war er glaub ich schon satt. Auf jeden Fall versteht er jetzt total viel und hat mir vorhin erzählt, dass er mit Marie immer Auto fährt, bzw. weiß ich von Björn, dass Kim immer schieben soll. Marie ist die kleine Französin aus dem Papaland. Wahrscheinlich seh ich sie morgen wieder in dem neuen Kurs. Letzte Woche waren wir wieder malen. Waren aber allein. Er hat die Pinsel rausgesucht und die Farben und fand es richtig schön. Am Schluss hat er noch die Blumen auf der Terrasse gießen dürfen. Die Leiterin ist immer sehr nett zu uns. Eine Bildhauerin die sogar Ausstellungen macht.

FERTU

"fertig" heißt nun "fertu"!