Meta





 

Archiv

back in berlin

kimi spricht momentan sehr viel. es klingt französisch. ba - la-ba. be-be. er schreit es, oder reiht es beliebige male aneinander oder beides. das essen holt er immer wieder aus dem mund und schaut es sich an und verreibt es zwischen seinen fingern. gestern hatten wir viele besichtigungstermine. nach einer hektischen tour durch eine fabrik ist kim ganz müde eingeschlafen. wir haben sushi gegessen und kim genüsslich im wagen im schatten geschlafen. es ist momentan ganz schön warm. kims hand ist schon viel brauner als meine. er deutet jetzt überallhin. ständig hebt er die hand oder auch beide oder patscht total süss und schnell krabbelnd durch die räume. er erzählt geschichten, schaut bücher und zeitschriften an, zieht sich überall hoch. am bobby-car und an schränken, wänden, betten. wenn ich aufstehe weint er meistens gleich los. vielleicht ist das aber auch nur die umstellung wieder auf eine neue umgebung. er hat momentan diese mundsoorgeschichte. der arme. aber es wird besser. er hat antibiotika bekommen und nun sagt mir ein anderer arzt, dass das nicht hätte notwendig sein müssen. babies in dem alter bekommen meistens einen virus und nix bakterielles. ! voll doof! kim kuschelt nun auch total gerne. er knuschelt seinen hasen oder kuschel, wirft ihn vor sich und sich dann hinterher. es sieht so süss aus. dabei presst er ganz fest seinen kopf hinein. das macht er auch mit bettzeug. da kuschelt er sich hin und her und wirft sich mal hier und dorthin. gleich haben wir wieder eine besichtigung. 2 sogar. hab gestern gekündigt. bin ganz aufgeregt. spätestens im november haben wir dann eine neue wohnung. juhu! endlich!

besichtigungen

heute morgen ist kim wie wild durch die wohnung gesaust. er kommt dann hinter dem tisch hervor und schaut, ob ich auf dem bett sitze. dann versteckt er sich ganz schnell hinter dem vorhang. ich geh dann hin und er schreit wie am spieß und gluckst und lachst wie doll wenn ich dann mit dem vorhang auf ihn zugehe und ihn packe oder kitzel. das ist so niedlich. die waschmaschine liebt er auch. hat die heute ausgeräumt und stand dann beim waschgang davor und hat zugeschaut. das kann er ewig so machen. hat gestern auch noch den koffer ausgeräumt. da sist großartig. dabei wirft er die klamotten umher und zieht neue raus. das findet er ganz toll. momentan ist er wieder mehr mamafixiert. hat heute wenig geschlafen. ist im auto plötzlich auf der fahrt zur wohnungsbesichtigung eingeschlafen. wir haben die annabelle und die tonje getroffen. alle durften ihn mal halten. sind dann noch zum vietnamesen und kimi hat mit den kellner gelacht. er flirtet auch alle damen an. mit einer oma hat er sich köstlich amüsiert, die uns später noch ihr eigenes enkelkind gezeigt hat. jetzt ist er grad mit bjoern auf einer grillparty von männern. vermiss ihn schon total und hoffe sie kommen gleich reingeschneit.

Bilder aus Juli 2009

kreisch

kimi ist heute aufs sideboard geklettert. das ist er schon mal. aber dieses mal ging das verdammt schnell! heute war er etwas quengelig. hat sich die ganze zeit in mich reingekuschelt und wollte gar nicht mehr weg. er hat momentan ein sehr lautes organ. er ruft BA und HABA! alles mögliche. und das ganz schön laut wie gesagt! vollkommen selbstbewusst. wahrscheinlich testet er die töne aus...er versteckt sich gerne hinter dem vorhang wenn er mich sieht und lässt sich dann von mir erschrecken wenn ich aus dem vorhang rauskomme und ihn anfasse. da gluckst er und krabbelt weg. total süss. er ist eine mampfmaschine. momentan checkt er dass diese dinkelkekse leckerer schmecken als die reiswaffeln. und dass früchtesaft besser schmeckt als fenchel-apfelsaft. hab ganz vergessen zu erwähnen, dass wir kay und jana getroffen haben. und auch noch angelique mit ihrem kleinen 6 wochen alten baby. so klein und süss. wahnsinn! jetzt ist kim beinahe ein jahr alt...er findet luft ganz schön lustig. bjoern pustet ihn manchmal an und er hält seinen mund auf. er steht nun immer besser und länger mit nur einer hand festhalten. oder oberkörper festhalten und am bauch dann an etwas dran lehnen. er hat immer noch dieses ätzende mundsoor. geben ihm immer die medizin. aber sie kommt anscheinend nicht ganz überall hin. er schläft momentan mit dem schiffschaukelbremserschritt ein. immer ein bein aufstampfen und dann schaukeln und dann mit dem anderen. und das im richtigen takt. nicht zu schnell und nicht zu langsam. bei mir macht er aber mehr rambazamba als mit bjoern. greift mir in den mund, spielt mit meinen haaren oder mit seinem elefant. so dass es jetzt öfter bjoern macht ihn ins bett zu bringen. kim lässt sich gerne durchkitzeln. bzw. er hat keine andere wahl...LETZTE MELDUNG: BJOERN SCHAUT FUSSBALL!!!!

BAH!

kim deutet übrigens schon seit einiger zeit überall hin und sagt BA - EMBA! Ganz aufgeregt! Wenn er den Schnuller oder die Flasche sieht die er gleich bekommen soll dann hechelt er ganz wild und aufgeregt. Auch wenn er mich sieht und es nicht abwarten kann, dass ich ihn hoch nehme. Momentan weint er oft wenn ich mich nur ein wenig von ihm entferne. Das macht er aber nur bei mir so. Letztens hat er es 1 mal bei Bjoern gemacht. Als dieser grade gehen wollte und hinter der Tür noch Spass gemacht hat. Als er dann endgültig weg war hat er sehr geweint. Er umarmt Bjoern und mich jetzt oft. Die Sichtweise beim tragen mag er immer noch gerne. Wenn er nicht mehr getragen werden will dann lässt er sich runterrutschen und windet sich hin und her. Er schlägt auch gern einfach so auf den Tisch oder egal was. Wenn er den Ball werfen will wirft er ihn meistens nach oben oder nach hinten. Irgendwohin und macht dabei ein süsses Geräusch, das wie "da" klingt. Dann schaut er sich um sich wo der Ball gelandet ist. Entweder rollen oder werfen wir ihn ihm dann zu oder er patscht selbst hin. Denn beim krabbeln ist er nun Weltmeister. So schnell hat man noch keinen krabbeln sehen. Und so wahnsinnig schnell. Wow! Wenn ich mitkrabbeln gluckst und juchst er vor Freude. Manchmal halte ich ihn an einem Bein fest wenn er krabbelt. Das findet er sehr lustig. Wenn er gut drauf ist. Wenn er müde ist oder so dann weint er. Kommt ein Mann die Treppe rauf ist momentan auch sehr gut. Beim Nasewackeln lacht er. Heute ist wieder strahlender Sonnenschein. Bjoern geht gleich mit ihm ins Papaland. Am Wochenende waren wir im Weinbergspark und er ist im kalten Springbrunnen rumgekrabbelt. Hat sich aber sehr vorm Wasser erschreckt. Andere Kinder sind immer noch ganz groß im Rennen. Er schaut und beobachtet sie lange bis er dann auch los legt. Momentan hat er keine Hemmungen und sagt auch langsam wenn ihm etwas nicht passt. Wenn er etwas sieht was ich dann wegnehme ist richtig doof. Er kann halt leider nicht alles anmampfen. Kinderwagenfahren ist ganz gut. Aber auch nicht immer. Dann sitzt er da ziemlich cool und lässig drin und beobachtet alles. Manchmal braucht er das. Als Ausgleich.

beim rasieren zuschauen und mehr

becher in becher

seit gestern abend versucht kim einen becher in den nächsten becher zu bekommen. das gelingt zu 50 %. dann ist er unheimlich stolz und lacht. dabei ist er aber sehr konzentriert. hab ihm heute ein sandkastenset gekauft mit einem großen nachziehbaren karren. das fand er auch ziemlich gut und hat den wagen hin und her geschoben. dann hat er einige sachen in den eimer gelegt und sie wieder raus getan und das sieb drauf und wieder ab und teddy raus geholt usw. er ist momentan sehr eifersüchtig auf bjoern hab ich das gefühl. wenn ich mit ihm zusammen bin und bjoern kommt dann weint er und schlingt seine ärmchen fest um mich. wenn er mit ihm aber allein ist dann ist alles super. er weiß schon ganz genau wenn es essenzeit ist. wenn das lätzchen angezogen wird ist er ganz aufgeregt und macht seinen mund auf und zu und deutet auf das essen und lacht. wickeln gestaltet sich sehr schwierig. er steht sogar auf und kniet sich dann wieder hin und dreht sich um. anziehen ist dagegen seltener ein problem. arme streckt er bereitwillig hin. auch über dem kopf ziehen ist kein problem. heute abend war es etwas schwierig ihn einzuschläfern. ich glaub er hat zuviel vitamin c saft getrunken und davon ist ihm schlecht geworden. er wollte dann eine weile seinen nucki nicht und hat sehr viel geweint. er ist erst vor 10 minuten eingeschlafen. bjoern ist im club der visionäre. es ist ganz schön warm und kim schwitzt auch ganz schön in seinem sommerschlafsack. wir müssen nun eine neue einschlafstrategie entwickeln, bei der er bei uns beiden einschläft.

so ist das

ich muss es leider zugeben. ich hab das süsseste baby der welt. jeden tag wird er noch sweeter. ich pack es gar nicht. und dieses verzückende wesen wird sehr bald mit uns umziehen. am donnerstag um 14 uhr unterschreibe ich - wenn nichts dazwischen kommt - den mietvertrag! OH MEIN GOTT! dort werden wir dann für die nächsten jahre wohnen. ich hoffe es wird alles schön. denn dort ist es so zauberhaft, dass es das nur sein kann. vor dem haus stehen viele apfelbäume, die im frühling weiße blüten haben. es gibt kopfsteinpflaster, etwas weiter des weges gibt es eine kirche, die mir immer die zeit ansagt anhand von sanften glockenschlägen oder ihrer zeiger. es ist ein haus voll mit kindern, einem sandspielplatz im hinteren hof. wir haben einen balkon und eine eigene treppe, einen keller, eine einbauküche mit ceranfeld und das wichtigste: ein zimmer für kim. ich freu mich schon wie wahnsinnig, dass ich sein zimmer einrichten kann. ich könnte dabei beinahe kollabieren vor freude, dass ich ihm endlich einen eigenen teppich, eine eigene lampe und vielleicht sogar einen schrank mit niedlichen kleiderbügeln kaufen kann. er hat sein eigenes fenster und seine eigene tür. wir haben efussbodenheizung im bad! so kalt wie hier kann der fussboden ja gar nicht sein. ich bin sowas von aufgeregt. wir werden den wahnsinnigen blick über berlin nicht mehr haben. den ich in keiner wohnung die wir besichtigt haben gesehen hab. wenn ich an meine geliebte wohnung denke kommt mir der satz: "ich habe sie gegessen" in den sinn. wir haben 6 jahre zusammen gewohnt und ich werde noch von ihr abschied nehmen müssen mit brot und trank (5-40 %). aber die neue wohnung ist auch individuell und hat so ein hübsches bad wie hier. sie hat eine tolle küche und wir sind wie in einem townhouse. nur viel günstiger. hurra! der townhouse-verkäufer meinte wir brauchen viel mehr geld um das zu kaufen. aber es ist nur etwas größer als das was wir jetzt haben. und dort gibt es gar nicht die schöne atmosphäre und meine schwester ist nun auch per walki-talki oder babyphone erreichbar. ist luftlinie 100 meter? 200 meter? auf jeden fall sehr kurz. wenn sie schreit könnte es tatsächlich sein, dass ich sie höre. ja, und kimi der held aller schnuckeligen babys? er knuddelt sich in mich rein, wenn er müde ist. er lacht mit mir und strahlt mich an wenn er etwas tolles entdeckt hat. er schlägt sich auf die brust wenn er am bobbycar mit einer hand steht. und ich hab ihm heute gezeigt, dass er auch ohne hände stehen kann. da hat er aber etwas angst bekommen. er war heute wieder auf dem spielplatz. am wochenende waren wir das auch und im park und bei dem kalten planschbecken wo alle anderen millionen kinder sind. viele mütter meinten in meiner schwangerschaft, dass sie aus berlin raus wollen weil die spielplätze so voller kinder sind. ich find das eher als bereicherung. mal sehen wie es in einigen jahren ist. aber momentan ist es noch gut. ich bin so gespannt auf die wohnung. ich bin sehr zuversichtlich. es hat sich alles so rasend schnell entwickelt. ich bin ganz euphorisch, aber auch etwas wehmütig und auch aufgeregt, ob die entscheidung die richtige war. immerhin wird kim dort seine ersten jahre erleben. SPANNUNG!

huba

kimi hat die sprache für sich entdeckt. er blabbert und prustet ohne ende. dann zeigt er mit beiden armen in eine richtung als würde er zaubern wollen und prustet los, so dass die spucke spritzt. das ist so komisch! manchmal sagt er dabei auch "ava nada" oder "huba" oder "bebe bage". es gibt viele neue wortkombinationen. er hat nun auch einen echten willen. hat er sich etwas in den kopf gesetzt wo er ran will dann ist das ziemlich entsetzt wenn man es ihm wegnimmt. * * * heute morgen ist er ALLEINE vom bett runtergekommen. er hat sich - wie ich ihm das immer zeige - auf dem bett auf den bauch gedreht und ist dann rückwärts langsam runtergerutscht. er war SO stolz und ich erst. hab geklatscht und gejubelt. * * * wenn er schnell krabbelt - und das ist ziemlich schnell - dann fällt er manchmal um. besonders wenn er uns hinterherkrabbeln soll. dann ist er ganz schön gestresst, ruft "mama mama" und wetzt patschend und qungelelig einem hinterher. dann nehm ich ihn meist hoch und trag ihn dahin wo ich auch gehe. die wege sind hier ja nun nicht so weit. aber für ihn anscheinend schon doof. besonders wenn man um die ecke geht findet er das ganz schön schrecklich und er niemanden mehr sieht. seine haare sind ganz schön lang geworden. * * * auf dem spielplatz krabbelt er alleine los und beachtet einen nicht. er würde mit jedem mitgehen! * * * jetzt geht er beim vorhang nicht mehr drum herum und versteckt sich da. nein, er hat die mitte des raumteiler-vorhangs entdeckt und krabbelt dann so lange drunter durch bis der vorhang über seinen kopf drüber ist. * * * bjoern übt mit ihm fenster auf und zu machen. er hat sich schon ein paar mal die finger geklemmt. immer ganz doof. entweder eine kiste aufgemacht, hand rein, andere hand auf den deckel und das tut dann weh. genauso mit einer tür in der neuen küche. hand rein, mit anderer hand tür zumachen. aua! * * * er stellt sich nun auch an geraden wänden ohne knauf oder befestigung auf. hat letztens das drehding von der spülmaschine abgemacht. * * * er ist wieder viel wacher und hört auch zu. wenn ich nein sage weiß er das ja schon lange, dass er da nicht hin soll. jetzt versucht er es aber trotzdem (steckdose!). und schaut mich dabei weinend an. * * * wenn er etwas GANZ doll haben will dann hechelt er. wenn er durst hat und das sieht und es umbedingt will dann hechelt er. hoffentlich macht er das dann später nicht bei einer freundin. * * *

zu dritt auf der party

wir haben es gewagt und es lief super. wir sind um 20 uhr bei der party von einem befreuendeten paar aufgeschlagen, dass auch ein kind hat. dies liegt schon im bettchen und schlummert. sie haben kim das reisebett im schlafzimmer aufgebaut. bjoern ist der gutenachtsager. weil ich momentan ein autoritätsproblem hab. bzw. bjoern schneller ihn einschläfern kann. so wird es gemacht. ich genieße das erste kölsch auf dem balkon während bjoern ihn einschläfert. er kommt nach einer halben stunde wieder mit kopfschütteln und meint, dass kim noch nicht schläft. immer wieder kehren wir in den raum zurück der vollkommen dunkel ist und treffen einen sitzenden kim an der mit großen augen den dunklen raum betrachtet. es bricht uns beinahe das herz! aber tatsächlich irgendwann schläft er. und der wahnsinn ist ja auch, dass kim vollkommen ruhig ist. es gibt kein schreien und kein quengeln von ihm. wir eltern sind begeistert von unseren friedlichen kids. nach dem 3-4 kölsch und beinahe halb 12 werden aber unsere augen müder. das buffet war so lecker, die leute sehr nett. es gab sogar einen berühmten schauspieler mit dessen frau wir über ihr 20monate altes baby geredet haben. unsere neuen netten nachbarn. wir freuen uns endlich umzuziehn. auch wenn wir weitaus weniger platz haben als sie in ihrer wohnung. wir werden sehen. es ist ja auch nicht für immer. als wir dann gegangen sind hat bjoern kim nach unten getragen. er hatte leicht die augen auf und sie dann wieder geschlossen. für die kurze fahrt hab ich ihn das erste mal einfach so im arm im auto gehalten. es war so wunderschön. mein süsses schlafendes baby, die lichter der stadt die über sein gesicht lang fahren. wir haben ihn in sein bett getragen und er hat tatsächlich genüsslich weiter geschlafen. super resulatat! hurra! und unsere ERSTE gemeinsame party für bjoern und mich. das gibt ein gutes WIR-gefühl und hat uns wieder näher gebracht. jetzt schlafen beiden noch. werd gleich mal schauen, ob sie wach sind und überleegn was wir schönes machen können. gestern waren wir noch bei ikea. kimi ist momentan sehr lustig beim krabbeln. er vrsteckt sich hinter dem vorhang und wirkt sehr zufrieden. hab letztens mit ihm einen teil von tinkerbell gesehen. da stand er dann davor (stehen damit er nicht an das laptop kommt) mit großen augen und einem keks und der flasche und hat zugeschaut und immer ein paar kommentare abgegeben. SO SÜSS! kann es gar nicht abwarten bis er wach ist und ich ihn abschmatzen und drücken kann. er sitzt nun auch in seinem neuen autositz für kinder von 9-18 kilo. er hat nun 10.5 kilo. er krabbelt nun auch alleine aufs sofa und weiß auch genau wo es da am besten hoch geht. auch aufs bett und das sideboard klappt das gut. er öffnet alle schränke in der küche und räumt das badezimmer auf samt toilettenpapier. der toilettendeckel muss jetzt IMMER unten sein, weil sonst seine patchhändchen drin und überall dran sind!! die waschmaschine ist super zum auf und zumachen und den kopf reinstecken. er weiß genau wo er ran kann und wo nicht. bjoern verbietet ihm den lampenschirm anzufassen und wenn ich da bin und er dran greift schaut er mich dabei mit großen augen an und wartet darauf, dass ich auch NEIN sage. das ist echt lustig. wir müssen noch das kinderbettchen irgendwie loskriegen. heute ist der 16.8. die zeit rast.